Die Gärtnerei am Goetheanum bemüht sich bereits seit Langem, Anfragen von Menschen in Lebenskrisen oder von Menschen mit einer Behinderung nachzukommen, sich in die Arbeit der Gärtnerei mit einzubringen.
Um diesem Bedürfnis noch mehr gerecht zu werden wurde auf Initiative der Gärtnerei und anderen Betrieben in der näheren Umgebung im Herbst 2008 das Netzwerk Andrena geschaffen. Andrena, als anerkannte Tagesstätte, bemüht sich, integrative Beschäftigungsplätze in bestehenden Betrieben zu ermöglichen.
In der Gärtnerei ergänzen auf diese Art bis zu sechs Menschen unser Team bei allen anfallenden Arbeiten rund um das Jahr. Vom Obst- und Gemüseanbau, über die Floristik, der allgemeinen Parkpflege, dem Kompostieren, dem Verkauf am eigenen Marktstand bis hin zur Präparateherstellung.


Auf Frühling 2012 wurde dieses Angebot noch erweitert mit Schwerpunkt auf den Gewürzkräuteranbau, und die Veredelung der aromatischen Duftkräuter zu feinen Kräutermischungen, würzigen Kräutersalzen und leckeren Tees. An drei Nachmittagen pro Woche, kann man sich hier an diesen körperlich weniger fordernden Arbeiten beteiligen.

Für mehr Informationen über das Angebot von Andrena folgen Sie bitte diesem Link:
www.anfora.ch/andrena.php